Walter-Borjans und Esken fordern einen Zehn-Jahres-Plan